Sommersonnwendnacht  

Sommer-Sonnwend-Nacht 2016

Am Samstag, den 18.Juni 2016, feiern wir die kürzeste Nacht des Jahres mit Musik, Feuer, kulinarischen Schmankerln und Falkensteiner Weinen auf der Burgruine Falkenstein.

Olga Kessaris und ihre Band verführen zum Zuhören und Tanzen.
Die Mentalität und der Charakter der griechischen Musik sind so vielfältig, wie das Volk der Griechen selbst. Mal klassisch und archaisch, mal lustig und verspielt, mal traurig und dann wieder munter und flott, doch ist hier noch viel Me(e)hr zu finden. Für Viele ist griechische Musik einfach nur ein Transportmittel für Urlaubserinnerungen, wobei dies nicht zu unterschätzen ist.
Doch diese Musik vereint gekonnt das Politische mit dem Volkslied, indem sie Botschaften und Launen verkörpert und somit der jeweiligen Stimmung ihre ganz persönliche Stimme verleiht. In ihren Melodien treffen sich Literaturnobelpreis- und Oskarpreisträger, Poeten und Philosophen, Politiker und Kritiker, Skeptiker und Agnostiker und das oft unterschätzte „gemeine Volk“, das gerade in Zeiten wie diesen nicht den Mut verliert und selbst der drohenden Pleite schelmisch ins Gesicht lacht.
Neben Olga Kessaris findet das Publikum Musiker, die Ihnen diese Vielfalt an Klängen und Stimmungen durch virtuoses Handwerk und gefühlvolle Interpretation vermitteln können.

Eine Themenführung durch die Burgruine Falkenstein zur Geschichte des Feuers sowie eine Kunstinstallation bilden weitere Schwerpunkte des Abends.

Beginn: 18 Uhr, Führung: 19 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 10 EUR, Kinder 5 EUR

Info für Nicht-Ortskundige:
Falkenstein liegt ca. 60 km nördlich von Wien an der A5/B7

Verkehrsspinne
 

Bitte klicken