Projekte

Wer kein Ziel hat, kann auch keines erreichen - Lao-Tse

FalkArt begann mit einer Projekt-Idee: den ungenutzen Raum zwischen den Weinkellern in der Falkensteiner Kellergasse künstlerisch zu nutzen und damit Mut zur Lücke zu beweisen. Aus dieser Idee entstand mehr: 2009 fand das bereits dritte Symposium statt, das sich mit diesem Thema auseinandersetzte und beendete damit die geplante Kellergassen-Trilogie. 

Das Jahr 2010 brachte ein Besinnen auf die eigenen Qualitäten mit der Präsentation der in Falkenstein lebenden KünstlerInnen Alfred Hruschka, Marina Marsilio und Mano H. Lindner unter dem Titel "kunst@falkenstein".

Das Thema Integration wurde 2011 im Projekt "Senegal meets Falkenstein" zum Schwerpunkt. Mit Workshops, Schulprojekten, Diskussionen und Vorträgen, Live-Musik und nicht zuletzt mit kulinarischen Leckerbissen aus dem Senegal konnte das afrikanische Land den BesucherInnen näher gebracht werden.

Die Projekte und Veranstaltungen des Vereins versuchen traditionelles mit zeitgenössischem Ungewohnten zu verbinden und tragen damit nicht unwesentlich zur Internationalisierung des Weinorts Falkenstein bei.